BERUFSORIENTIERUNG
Stetige Veränderungen in einer dynamischen Berufs- und Arbeitswelt sowie ein breit gefächertes Angebot an Lehrberufen und weiterführenden Schulen stellen junge Menschen vor eine schwierige Entscheidung. Daher wird die Berufsorientierung an der Schule immer wichtiger.
Der Unterricht in der Berufsorientierung an der Neuen Mittelschule leistet einen wesentlichen Beitrag zur Persönlichkeitsbildung der Schülerinnen und Schüler, wobei zwei Hauptkomponenten im Vordergrund stehen: Selbstkompetenz (Ichstärke) sowie Sach- und Methodenkompetenz (Auseinandersetzung mit der Arbeits- und Berufswelt).
Neben wichtigen Schlüsselqualifikationen werden Bildungswege und die Situation am Arbeitsmarkt behandelt sowie - im Rahmen von Betriebserkundungen - Einblicke in die Arbeitswelt geboten.
Berufsorientierung im Schuljahr:

Inge Pierzinger, Dir. Georg Unterrainer und Lukas Steiner
mit LSI Mag. Dr. Werner Mayr
und Bildungs-Landesrätin Beate Palfrader
Gütesiegel „Berufsorientierung plus“ verliehen

Die Neuen Mittelschulen Alpbach, Langkampfen, Kundl, Rattenberg, Pians Vorderes Stanzertal, Wildschönau, Sillian, Kematen, Dr. Aloys Weißenbach Telfs, Brixlegg, Egger Lienz und Kufstein sowie die Sonderschulen Hans Henzinger Kufstein und Walter Thaler Telfs dürfen die Auszeichnung „Berufsorientierung plus“ für drei Jahre tragen. „Neben den Schülerinnen und Schülern profitiert auch die Tiroler Wirtschaft von den hochwertigen Berufsorientierungsangeboten“, ist sich LRin Palfrader sicher: „Denn wer seinen Wunschberuf ausübt, ist meist engagierter und erfolgreicher im späteren Berufsleben.“

Für die Schulen, die Berufsorientierung am effizientesten umgesetzt haben, gab es zuzüglich zum Gütesiegel auch ein Preisgeld, das von der Tiroler Wirtschaftskammer und den Tiroler Sozialpartnern gestiftet wurde. So gab es 1.000 Euro Belohnung für die Neuen Mittelschulen Alpbach und Langkampfen sowie die Sonderschule Walter Thaler Telfs. 600 Euro Preisgeld gingen an die Neuen Mittelschulen Kundl, Rattenberg und Pians Vorderes Stanzertal. LRin Palfrader gratulierte allen Schulen und bedankte sich für das großartige Engagement.

Über das Gütesiegel „Berufsorientierung Plus“: http://www.berufs-orientierung.at/de/gtesiegel-berufsorientierung-plus.html